Vorschau: Europameisterschaft der Altersklassen O35-O70 in Slowenien

Die Badminton-Koffer packen heißt es in einigen Tagen wieder für die Urgesteine des SV Unkel, Brigitte und Dieter Prax sowie vom 1.BC Neuwied Jürgen Becker.
Mit 1014 Teilnehmern verbucht Badminton Europe ein neues Rekord-Meldeergebnis für die Europameisterschaft der Altersklassen O35 bis O70 vom 18.-24.09.2016 in Slowenien.
Die beiden Unkeler und der Neuwieder sind mit dabei, weil sie sich bei den Deutschen Meisterschaften im Mai durch ihre guten Platzierungen einen Qualifikationsplatz sichern konnten. Sie gehören zum rund 150 Spieler umfassenden deutschen Nationalteam, das quantitativ die meisten Teilnehmer aller Nationen stellt. Auch sind vier deutsche Linienrichter und drei deutsche Schiedsrichter mit dabei.
Ihre ersten Gegner wurden bereits ausgelost, sie kommen aus Slowenien, England, Frankreich, Finnland, Schweden und der Slowakei. Gerne würden die drei Rheinländer hier und da noch eine Runde weiterkommen und weitere Sportler auf dem Feld herausfordern.
Gemeinsam feierten Praxens noch im letzten Jahr ihren bislang größten internationalen Erfolg, als sie bei der Weltmeisterschaft in Schweden die Bronzemedaille im Mixed O65 erringen konnten.
In diesem Jahr trennen sich ihre Wege, da Dieter (knapp 71) dieser Altersklasse „entwachsen“ ist und in O70 sein Glück versuchen kann. Die 67-jährige Brigitte Prax tritt im Mixed daher mit dem fast gleichaltrigen Claus-Dieter Linnig (NRW)  an und erwartet im ersten Spiel ein französisches Paar. Im Doppel stehen Brigitte Prax und Monika Regineri als deutsche Vizemeisterinnen (NRW) leider gleich in ihrem ersten Spiel zwei Engländerinnen gegenüber, von denen die eine die Titelverteidigerin im Mixed ist, also eine schwere Aufgabe. Im Einzel möchte die Erpelerin der Lokalmatadorin aus Slowenien zeigen, dass diese Disziplin zu Unrecht von ihr nicht so geliebt wird. Immerhin holte sie bei der DM darin Bronze. In der Familie bleibt Dieter Prax mit Heinz Regineri als Partner und erwartet ein slowakisches Doppel, während sein Einzel-Gegner ein Finne ist.
Jürgen Becker geht in O60 an den Start. Im Einzel erwartet ihn eine Schwede. Gemeinsam mit Arno Schley (Saarland) wird er versuchen, im Doppel eine gute Partie gegen zwei Franzosen zu spielen.
In- und außerhalb der Sportarena wird es eine Woche lang sicher wieder viele interessante Begegnungen mit gleich gesinnten Oldies geben.

Verfasser: Brigitte Prax

Zurück