1. VICTOR Ranglistenturnier U13-U19 Einzel 2016 in Betzdorf

1. VICTOR Ranglistenturnier U13-U19 Einzel 2016 in Betzdorf

Am 21./22.05.2016 fand in Betzdorf das erste Einzel-Ranglistenturnier des Badminton-Verbandes Rheinland 2016 für die Jugendlichen der Altersklassen U13 bis U19 statt. Auch wenn das Turnier nicht ganz ausgemeldet war, konnte das Betzdorfer Organisationsteam unter Leitung von Jugendwartin Nina Stahl immerhin insgesamt 85 junge Nachwuchsathleten nebst Anhang in der Molzberghalle begrüßen. Die Turnierleitung lag in den routinierten Händen von Lasse Cronqvist und Oliver Schönborn.

Am Samstag gingen die Altersklassen U13 und U17 auf die Punktejagd. Im Jungeneinzel konnte Nico Oks (BC „Smash“ Betzdorf) seinen Heimvorteil nutzen. Er verwies den Plaidter Chiron Wansorra auf den zweiten Platz. Mit Mika Schönborn spielte sich ein weiterer Betzdorfer in der Altersklasse U13 überraschend auf das Siegerpodest. Mika entschied das kleine Finale gegen Carl Cronquist (Trier-Tarforst) für sich und war am Ende überglücklich mit Rang drei.

Bei den Mädchen U13 kam es zu einem rein Plaidter Finale. Hier setzte sich Johanna Dahl gegen Victoria Miltz durch. Rang drei ging an Deshinda Theverasa vom TuS Bad Marienberg.

Der Trend zu vereinsinternen Finalspielen ging auch in der Altersklasse U17 weiter. Bei den Jungen sicherte sich Finn-Lukas Sartor (Bad Marienberg) den Turniersieg. Lennard Wendel (Bad Marienberg) musste sich mit Platz zwei begnügen, gefolgt von Philipp Kaiser aus Mendig.

Bei den Mädchen U17 kam es sogar zu einem Geschwisterduell. Antonia Remakulus (Mendig) gewann hier das Endspiel gegen Schwester Nicola. Annica Rohbeck (Remagen) holte sich den dritten Platz auf dem Treppchen.

Am Sonntag traten dann die Akteure der Altersklassen U15 und U19 in Aktion. Bei den Jungen U15 kann es zum erwarteten Finale zwischen dem Lokalmatadoren Nils Schönborn (Betzdorf) und Jonathan Potthoff (Trier-Tarforst). In einem spannenden Finale setzte sich der Moselaner mit 21:18 und22:20 durch und bestätigte damit seine Setzposition. Platz drei ging an Jakob Adams (Heimbach-Weis).

Bei den Mädchen U15 gab es leider nur sechs Starterinnen, die im Modus „jede gegen jede“ die Siegerin ausspielten. Am Ende sicherte sich Sarah Hissnauer vor Celina Gayk (Beide Heimbach-Weis) und Pia Wilbert (Güls) den Turniersieg.

Die Altersklassen U19 wurden durch Akteure des BC Remagen gewonnen. Vincent Wansorra wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte bei den Herren ungefährdet vor Lorenz Riedel (Horhausen) und Johannes Schmack (Mendig).

Bei den Damen stand am Ende Annika Konder ganz oben auf dem Treppchen. Platz zwei ging an Yasmin Chalgoum (Mendig), die sich trotz Knieproblemen mit großem Kampf bis ins Finale vorgespielt hatte. Im kleinen Finale gewann Johanna Herbst (Andernach) gegen Katrin Forster (Mendig).

Verfasser: Björn Hornburg

Ergänzende Informationen:

 

Zurück