Herzschlag-Finale in der Breitensportliga

Spannend wie noch nie zuvor ­– dies charakterisiert vortrefflich die Saison 2015/2016 der Rheinlandmannschaftsmeisterschaften für Breitensportler, die im Juni zu Ende ging. Die Meisterschaft wurde in einer Staffel mit neun Mannschaften ausgespielt, die weitestgehend aus dem Großraum Trier stammen.

 Schon früh hatte sich abgezeichnet, dass in dieser Saison mehr Mannschaften um den Titel mitspielen würden als in den Saisons zuvor. Selbst drei Wochen vor dem letzten Ligaspiel war die Situation an der Spitze dicht gedrängt: Neben dem Spitzenreiter FSV Trier-Tarforst hatten auch der SV Morbach, der TVG Trier und der PST Trier noch die Möglichkeit, Meister zu werden. Aufgrund einiger Spielverschiebungen ergab es sich zudem, dass in den letzten drei Liga-Wochen gerade diese Top-Mannschaften relativ oft aufeinander treffen sollten.

Zunächst mussten die Tarforster beim PST antreten und verloren nicht nur das Spiel, sondern auch die Tabellenführung. Der 5:1-Sieg des PST fiel allerdings viel weniger deutlich aus, als das Ergebnis vermuten lässt. Eine Woche später empfing der TVG den PST und verlor sein Heimspiel mit 2:4. Am Ende derselben Woche stand für den TVG zudem ein Auswärtsspiel in Tarforst an, das hart umkämpft mit 2:4 verloren ging und zur Folge hatte, dass sich der TVG als erste Mannschaft aus der Reihe der Titelkandidaten verabschiedete.

Die letzte Liga-Woche war dann die Woche der Entscheidung: Zunächst hatte der PST einen „Matchball“ beim Auswärtsspiel in Morbach und konnte mit einem Sieg alles klarmachen. Die Morbacher benötigten zumindest ein Unentschieden, um weiter im Rennen zu bleiben. Letztlich bewies der SV Morbach wie so oft seine Heimstärke und gewann das Spiel mit 4:2.

Somit stand fest, dass das letzte Ligaspiel die Rheinlandmeisterschaft entscheiden würde: das Gastspiel der Morbacher beim FSV Trier-Tarforst. Für den entsprechenden Rahmen war auf jeden Fall gesorgt: Die Gastgeber spendierten kaltes und warmes Essen sowie Getränke für die Sportler und Zuschauer und auch das Referat Breitensport war inklusive Preisen zugegen. Der Ausgangspunkt war der folgende: Während den Morbachern bereits ein Unentschieden genügt hätte, mussten die Tarforster unbedingt gewinnen.  Es zeigte sich aber, dass für Letztere ein Sieg an diesem Tag nicht in Reichweite war, denn die Morbacher konnten ihre bessere Ausgangslage in spielerische Ruhe ummünzen und brachten das Spiel mit 4:2 sicher nach Hause. Dies bedeutete, dass neben dem SV Morbach als Rheinlandmeister auch der PST Trier als Zweitplatzierter einen Startplatz für die Süddeutschen Meisterschaften für Breitensportler ergattern konnte. Am stolzesten auf ihr Saisonergebnis können allerdings die Tarforster sein, die in den Jahren zuvor meist im unteren Mittelfeld der Liga angesiedelt waren und somit das Überraschungsteam der Saison waren.

Alle Spielergebnisse sowie die Abschlusstabelle können hier nachgelesen werden.

Die Saison 2016/2017 der Breitensportliga wird voraussichtlich Ende September/Anfang Oktober starten. Und das ist auch gut so, denn eine Saison wie die vergangene macht auf jeden Fall Lust auf mehr!

Die Rheinlandmeister des SV Morbach

Zurück