VICTOR Rheinlandmeisterschaft Einzel (U13-U19)

Am letzten Oktoberwochenende fanden in Mendig die VICTOR Rheinlandmeisterschaften im Einzel der Jugend statt. Es hatten sich hierzu die stärksten Spielerinnen und Spieler der Altersklassen U 13 bis U 19 eingefunden um die Rheinlandmeister zu ermitteln und die begehrten Pokale und Sachpreise der Firma VICTOR zu ergattern.

Am Samstag setze sich Sarah Bertuleit vom TuS Bad Marienberg deutlich in der Altersklasse U 13 vor Johanna Dahl, Victoria Miltz und Pia Loch (alle DJK Plaidt) durch. Im Jugeneinzel U13 ging der Titel an Chiron Wansorra von der DJK Plaidt, der sich im Finale gegen Armin Kuhberg vom FSV Trier-Tarforst durchsetzen konnte. Das Treppchen komplettierten Mika Schönborn (BC „Smash“ Betzdorf“) und Simon Brill (FSV Trier-Tarforst). In der Altersklasse U 17 nutzten jeweils die Mendiger ihren Heimvorteil und konnten sich im Mädcheneinzel mit Antonia Remakulus vor Annica Rohbeck (BC Remagen), Nicola Remakulus (SVE Mendig) und Felicitas Andre (FSV Trier Tarforst) durchsetzen. In einem starken Feld U17 konnte Philipp Kaiser vom SVE Mendig nach Satzrückstand in Halbfinale und Finale jeweils die Spiele drehen und sich vor Finn-Lukas Sartor (TuS Bad Marienberg), Jonathan Potthoff (FSV Trier-Tarforst) und Lennard Wendel (TuS Bad Marienberg) den Titel sichern.

Am Sonntag holte Katharina Rohbeck im Mädcheneinzel U15 den zweiten Titel nach Plaidt. Auf den Plätzen folgten Celina Gayk (BCK Heimbach-Weis), Pia Wilbert (BSC Güls) und Sarah Hissnauer (BCK Heimbach-Weis). Im Jugeneinzel U15 setzte sich Nils Schönborn in einem spannenden Finale gegen Jonathan Potthoff (FSV Trier-Tarforst) durch. Jakob Adams vom BCK Heimbach-Weis entschied das kleine Finale gegen den Gülser Daniel Root für sich.

Bei den „alten Herren“ U19 ging der Titel erwartungsgemäß an Vincent Wansorra vom BC Remagen. Platz 2 ging nach Mendig an Johannes Schmack vor dem Plaidter Marcel Becker und Tobias Lauer vom BC Trier. Im Mädcheneinzel U19 freute sich der Ausrichter über den dritten Titel von Yasmin Chalgoum, die gegen eine an diesem Wochenende stark aufspielende Felicitas Andre vom FSV Trier-Tarforst gewann. Platz 3 sicherte sich Annika Konder vom BC Remagen vor Johanna Herbst (TB Andernach).

Ein großer Dank gilt hierbei an Lasse Cronqvist für die gewohnt perfekte Turniervorbereitung und das Team des SVE Mendig für die ebenso guten Rahmenbedingungen.

Bericht: SVE Mendig

Siegerehrung Jungeneinzel U13
Siegerehrung Jungeneinzel U13

Zurück