Trainingsworkshop U15/U17 in Altenkirchen war ein voller Erfolg

14.04.2019 - Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir die Projekttrainerin des BVR/BVRP Oliwia Zimniewska schon einmal bei uns begrüßen durften. Erst am 27. Januar richteten wir einen Workshop vom BVR bei uns in Altenkirchen aus, der auch Sportler/-innen aus entfernteren Orten anzog und begeisterte.
Am 14.04.19 war es wieder so weit: 16 Jugendliche und 5 Gasttrainer, die Oliwia unterstützten und so die Möglichkeit wahrnahmen, sich fortzubilden, versammelten sich um 9:30 Uhr in der Sporthalle in Altenkirchen. Es nahmen Sportler/-innen aus Asbach, Bad Marienberg, Remagen und Altenkirchen teil.
Nach ein paar Aufwärmübungen startete das Training mit Foot Work. Hier wird der Fokus auf die Lauftechnik gelegt. Auch dieses Mal hielt Zimniewska wieder einige nützliche Requisiten parat. Mithilfe einer sogenannten Koordinationsleiter sollten die Jugendlichen bestimmte Schrittfolgen trainieren und sich intensiver mit ihrer Beinarbeit auseinandersetzen. So lernen sie, viele Schritte zu sparen und das Spiel besser dominieren zu können. Doch nicht nur die Lauftechnik ist entscheidend, sondern auch die Ausdauer. So durften sich die Teilnehmer/-innen mit spielerischen Übungen mal so richtig auspowern. Vor allem für Außenstehende mag es nicht so wirken, doch Badminton ist ein richtiger Laufsport und da darf die Kondition nicht fehlen.
Als nächstes stand ein ausgiebiges Schlagtraining in verschiedenen Variationen auf dem Programm. Sowohl Angriff als auch Abwehr wurden mit Rückhand, Vorhand und Überkopfschlägen geübt. Anschließend wurden die Sportler/-innen nach Spielstärke in zwei Gruppen eingeteilt, so konnten die Schlagübungen im Zusammenwirken mit der Beinarbeit intensiver und effektiver trainiert werden. Um das Erlernte zu verinnerlichen und alle Techniken auf dem Feld zu vereinen, wurde abschließend neben anderen lustigen Spielen wie Rundlauf und Tic Tac Toe auch noch ein Kaiserturnier ausgetragen.
Der Workshop endete um ca. 17 Uhr und alle sind sich einig: es war ein sehr lehrreicher und lustiger Tag. Alwina Boiko, die sehr begeistert am Workshop teilgenommen hat, erzählt: „Es hat ultra viel Spaß gemacht und ich habe das Gefühl, dass ich etwas dazu gelernt habe, es hat sich auf jeden Fall gelohnt“. Doch nicht nur die Jugend hat Positives zu berichten. Laura Hähn, die Oliwia zusammen mit den Trainern aus den anderen Vereinen unterstützte, ergänzt: „Auch wir als Trainer können hier sehr viel lernen und wertvolle Tipps und Hinweise mitnehmen, die wir in unserem eigenen Jugendtraining umsetzen können“.
Der Badminton Club Altenkirchen ist über die gelungene Veranstaltung und das zahlreiche Erscheinen der Sportler/-innen begeistert und freut sich schon auf das nächste Mal.

Verfasserin: Annika Kick

 

Zurück