2. DBV-RLT U15/U17 in Wesel

Am Wochenende 11./12.11.2017 fand in Wesel (NRW) das 2. DBV-Ranglistenturnier U15/U17 in den Doppeldisziplinen statt. Dort spielten jeweils 16 Starter in den Disziplinen um wertvolle Ranglistenpunkte und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Im Jungendoppel U15 gingen die beiden Nachwuchsspieler Nils Schönborn (BC „Smash“ Betzdorf) und Jonathan Potthoff (FSV Trier-Tarforst)  an den Start. Durch die Auftaktniederlage in der 1. Runde gegen die topgesetzten Graumann/Hommelgaard war noch Platz 9 zu erreichen. Der Weg dorthin führt sie zunächst gegen Krukowski/Ryga und anschließend gegen Schmidt/Winter. Beide Spiele konnten sie in drei Sätzen jeweils für sich entscheiden. Im Spiel um Platz 9 zeigten sie insgesamt ihre beste Leistung des Turniers und gewannen mit 21:11 / 21:11 gegen das Doppel Gerdes/Grünwald aus Schleswig-Holstein. Ein toller Abschluss, da sich die beiden erst als Nachrücker kurzfristig für die Veranstaltung qualifizieren konnten.

Genauso erging es auch Sophie Emig (BC Trier) mit ihrer saarländischen Doppelpartnerin Laura Such. Sie rückten in das Starterfeld nach und belegten am Ende den geteilten Platz 13.

Aus dem Verbandsgebiet hatte sich zunächst nur Sarah Bertuleit (TUS Bad Marienberg) mit ihrer hessischen Doppelpartnerin Lia Mosenhauer im Mädchendoppel U15 direkt qualifiziert. In der 1. Runde warteten die an 3 gesetzten Kanschik/Kunz, gegen die sie mit 16:21 / 18:21 das Nachsehen hatten. Auf den Sieg gegen Jäger/Schmidt (21:14 / 21:14) folgte eine Niederlage. Im abschließenden Spiel um Platz 11 setzten sie sich gegen die Paarung Marburger/Wegener (26:24 / 21:18) durch.

Ob damit auch die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften im Februar 2018 erreicht ist, bleibt abzuwarten.

 
 

Zurück